zurück zur Übersicht

Kabel- und Leitungseinführungen

zurück zur Übersicht

Ex-Bereich

Produktbeschreibung und Anwendungsbereich

Leitungseinführungen, Flansche und Schraubverschlüsse sind zum Anbau an Gehäuse der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit (Ex e) und Eigensicherheit (Ex i) bestimmt.

Die BöSha-Produktpalette im Bereich Kabel- und Leitungseinführungen (KLE) zeichnet sich durch die Güte des verwendeten Materials aus.

Es werden nur Produkte aus hochwertigem Material gefertigt, das den Umgebungseinflüssen trotzen und daher auch eine lange Lebensdauer vorweisen kann.

In der Industrie haben noch viele Betriebsmittel Gewindebohrungen mit Pg-Gewinde. Aus diesem Grund hat sich BöSha dazu entschlossen, neben dem Angebot der metrischen Gewinde, auch Teile dieses Programms nach der ATEX-Richtlinie zuzulassen.

Bauart:

•    Wahlweise in Messing oder in Grauguss lieferbar
•    Alternativ zu M-Gewinden auch Pg-Gewinde erhältlich
•    Zündschutzart „Erhöhte Sicherheit“ und „Eigensicherheit“

 

Zündschutzart Bergbau: Ex-Logo I M2 Ex e I Mb
Zündschutzart Industrie: Ex-LogoII 2G Ex e IIC Gb
Ex-LogoII 2D Ex tb IIIC Db
Gehäuseschutzart:
IP 66
EG-Baumusterprüfbescheinigung:
IBExU 03 ATEX 1219
 
Leitungseinführungsstutzen Winkeleinführungen

Ex-Leitungseinführungsstutzen

Ex-Winkeleinführungen

Anbau- und Blindflansche
Schraubverschlüsse

Ex-Anbauflansche

Ex-Schraubverschlüsse

Modell- und Leistungsvarianten

Leitungseinführungen mit Pg- /metrischem Gewinde

BöSha-Leitungseinführungen sind zum Anbau an Gehäuse der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit
(Ex e) und Eigensicherheit (Ex i) bestimmt und dienen zum Einführen von nicht fest verlegten Leitungen (zum Beispiel schwerer Gummischlauchleitung die u.a. im Bergbau Verwendung findet) in elektrische Betriebmittel.

Winkeleinführungsstutzen mit Pg- / metrischem Gewinde

BöSha-Winkeleinführungsstutzen gewähren einen dauerhaften Schutz für rechtwinklig verlaufende Gummischlauchleitungen an explosionsgeschützten Betriebsmitteln, der Schutzklassen Ex e sowie Ex i. Der Winkeleinführungsstutzen in robuster, schlagfester und korrosionsfester Ausführung aus massivem Messing beinhaltet Druckringe und Dichtring.
Die Winkeleinschraubbuchse ist ausgelegt für Pg 29- oder M 36 x 1,5 Gewinde, mit einem Leitungsdurchmesser von 18 -28 mm.
Sie wird in das vorhandene Gewinde mit Außensechskant (SW 46) eingeschraubt und dabei werden in das Gewinde des Betriebsmittels ein Dichtring und zwei Druckringe eingelegt. Als Verdrehungsschutz dient ein Schutzring, der mit einer Zylinderkopfschraube mit Innensechskant festgeklemmt wird. Durch den Federring ist die Innensechskantschraube gegen selbstständiges Lösen gesichert. Der Schutzring liegt zwischen Einschraubbuchse und Gehäuse.
In das freie Ende des BöSha-Winkeleinführungsstutzen können Einführungsstutzen mit Pg 29 bzw.
M 36 x 1,5 Gewinde eingedreht werden.

Anbauflansche mit Pg- / metrischem Gewinde

BöSha-Anbauflansche sind unter Zwischenlage einer Dichtplatte aus Gummi zum Anbau an Gehäuse der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit (Ex e) und Eigensicherheit (Ex i) bestimmt. Ein Gewindestutzen dient zum Einschrauben einer Leitungseinführung ohne Zwischenstutzen.
Die Anbauflansche aus Messing dienen in Verbindung mit Leitungseinführungsstutzen zur Einführung von Gummischlauleitungen und bleimantellosen Kabeln in genormte Gehäuseöffnungen. Ein Anguss auf der Oberseite ist mit Pg- oder M-Gewinde, Dichtring sowie zwei Druckringen bestückt. Die Montage an einem Stutzen erfolgt nach Einfügung einer Dichtung mittels vier Innensechskantschrauben.

Blindflansche für Pg- /metrisches Gewinde

BöSha-Blindflansche dienen zum Verschließen einer Einführungsbohrung und werden nach Zwischenlage einer Dichtplatte aus Gummi vor die Einführungsbohrung eines Gehäuses der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit (Ex e) oder Eigensicherheit (Ex i) befestigt. Das Verschrauben erfolgt mit vier Innensechskantschrauben, wobei die Schraubenköpfe versenkt auf der Blindflansch-Oberseite liegen.

Schraubverschlüsse für Pg- /metrisches Gewinde

BöSha-Schraubverschlüsse sind zum Verschließen unbenutzter Gewindeeinführungsöffnungen an Gehäusen der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit (Ex e) und Eigensicherheit (Ex i) bestimmt.
Sie bestehen aus Verschlusskegel, Schlüsselbolzen, Federring, Stahl-, Gewinde- und Dichtscheibe.

[Varianten und Detailbeschreibung: siehe Katalogdatenblätter (Download)]

Download